Zum Inhalt springen

Benefizveranstaltung Traumzaubergarten

Die Elternrat-Mitglieder der Bautzener Kita "Findikus" planen derzeit ein besonderes Projekt. Für die Kita soll ein "Traumzaubergarten" in Anlehnung an die bekannten Geschichten des Traumzauberbaums entstehen, der den Kindern ein ganz besonderes Spielerlebnis bietet.
Ende 2017 musste ein großer Teil des Kindergartenspiel­platzes gesperrt werden, da die Anlage zu große Mängel aufwies. Die über 200 Kinder können sich derzeit nur mit einem kleinen Teil des großzügigen Außengeländes begnügen. Daher hat es sich der Elternrat der Kita „Findikus“ zur Aufgabe gemacht, einen völlig neu­en Spielplatz zu konzipieren.
Die konkreten Pläne sind be­reits weit fortgeschritten. So wird das Projekt nicht nur vom DRK finanziert, auch Monika Ehrhardt-Lakomy, die Ehefrau des 2013 verstorbenen Reinhard Lakomy, ist von der Idee begeistert und steht den Eltern mit liebevol­ler Unterstützung zu Seite.

Helfende Hände werden gesucht
Aber für die Umsetzung wird natürlich jede helfende Hand und auch jeder Euro benö­tigt. „Der Traumzaubergarten soll nicht nur als normaler Spielplatz angesehen werden. Er könnte auch zu einem echten Highlight für Bautzen und die Umgebung werden. Immerhin ist er der erste dieser Art in ganz Deutschland“, berichtet Oliver Jeroch vom El­ternrat. Die Anlage soll mit ihren verschiedenen Spielbereichen die Kreativität der Kinder animieren und ihre sowohl körperliche als auch geistige Aktivität fördern. Vor allem durch den Themenreichtum und die künstlerische Umsetzung soll eine ästhetische Früh­bildung vermittelt werden.

Baustart im August
Die Grundlagen des neuen „Findikus“-Außenbereiches beru­hen auf den bekannten Traumzauberbaumge­schichten samt Figuren, Schauplät­zen, Spiels­zenarien und Lied­texten des Kompo­nisten und Sängers Rein­hardt La­komy. Derzeit arbeiten alle Betei­ligten fleißig an der Umsetzung. Anfang August starten die ersten Baumaßnahmen. Da für die Fi­nanzierung noch erhebliche Mit­tel fehlen, werden verschiedene Events geplant.
So veranstaltet das Reinhardt Lakomy-Ensemble am 15. September das „Traumzau­berbaum-Rosinenprogramm“ – ei­ne Benefizveranstaltung in der Schützenplatzhalle Bautzen. Ge­meinsam mit dem Kinderchor der F.-J.-Curie-Grundschule Bautzen und dem Reinhardt Lakomy-En­semble werden Hits aus 40 Jahren Traumzauber-Liedern präsentiert. Alle Eintrittsgelder sowie die gespende­ten Gelder vor Ort kommen zu 100 Prozent dem Bau des neuen The­mengartens zu Gute. Außerdem ist der Elternrat für alle Fragen rund um das Projekt offen.
Kontakt zu den Eltern gibt es unter elternrat.kitafindikus.bautzen@gmail.com.

Zum Vormerken:
·         Das "Traumzauberbaum-Rosinenprogramm" beginnt am Samstag, 15. September, 15 Uhr in der Schützenplatzhalle Bautzen.
·         Tickets im Vorverkauf im Autohaus Ruffert und beim WochenKurier.